Thermoelektrischer Generator

Ziel des Projektes war die Entwicklung und Optimierung von standardisierten, speziell auf den Einsatz in Biomasseanlagen zugeschnittenen thermoelektrischen Generatoren. Darüber hinaus sollten die elektrischen Wirkungsgrade der thermoelektrischen Generatoren durch den Einsatz neuer, derzeit in Entwicklung befindlicher Werkstoffpaarungen und höherer Temperaturen erhöht werden.
Die exakte Ermittlung der Wirkungsgrade, Erprobung der Alltagstauglichkeit und Evaluierung verschiedener Schaltungsvarianten waren dabei wichtige Meilensteine. Dazu wurde eine Versuchsanlage beim Biomassekraftwerk Güssing installiert und betrieben.

Durch zukünftige Entwicklungen könnten thermoelektrische Generatoren auch im Bereich höherer Temperaturen eingesetzt werden. Besonders für direkt in die heißen Gasströme geschaltete TEG´s ergeben sich theoretisch interessante Wirkungsgrade, wobei natürlich nicht unerwähnt bleiben darf, dass im Bereich hoher Temperaturen bereits bewährte Technologien wie Dampfturbine und ORC existieren.

   Projektbeginn 2004
   Projektende 2007
   Projektkoordinator Repotec
  tl_files/REPOTEC/forschung-und-entwicklung/Thermoelektrischer_Generator_1.jpg tl_files/REPOTEC/forschung-und-entwicklung/Thermoelektrischer_Generator_3.jpg
  Wirbelzellen - Wärmeüberträger Stapel aus Wirbelzellen -
Wärmeüberträger-Platten